Begleitetes Training

Zielorientiert Trainieren

Eine Frage:

Wurden Sie bei ihrem Ersten Training gefragt „Was sind Ihre Ziele?“ – Nein ? Dann durchläufst du wahrscheinlich irgendein „Standard Programm“

Es sollte einem Trainer klar sein dass eine Trainingseinheit eines Ausdauersportlers anders aufgebaut ist zu dem eines Maximal-Kraftsportlers und dazwischen gibt es noch weitere Unterteilungen.

Falsches Training führt oft nicht zum gesetzten Ziel. So etwas frustriert zum einen und die investierte Zeit im Fitnessstudio war rückblickend oft verschwendet. Wir gehen einmal davon aus dass ihnen Ihre Zeit auch wertvoll ist und sie diese nicht in Sinnlosigkeiten vergeuden wollen.

Von vorne herein Zielorientiert betreut zu werden zahlt sich definitiv aus.

 

Falsche Ausführungen der Übungen

Lebenszeit sinnlos verschwenden ist die eine Sache – Seine Gesundheit zu ruinieren eine Andere.

Falsches Ausführen Übungen, besonders mit hohen Gewichten, schaden langfristig dem Körper mehr als es ihm bringen soll. Besonders in Mitleidenschaft gezogen wird hier meist der Rücken. Als mittlerweile Volkskrankheit Nummer 1 bezeichnet, sollte man dem Erhalt eines Gesunden Rückens seine ganz besondere Aufmerksamkeit schenken.

In den meisten Fällen liegt das Falsche Ausführen der Übungen ja nicht am Sportler. Denn wer würde von sich aus so gesundheitsschädigend trainieren. Die Ursachen liegen eher in der Einweisung mehr aber in der kontinuierlichen Nachverfolgung durch den Trainer. Welcher Neuling kann sich schon alle Hinweise der Ersten Trainingsstunde merken. Eine Fachmännische Einweisung an den Geräten als auch eine Zyklische Nachverfolgung ist Sinnvoll und wird von uns Individuell angeboten und auch empfohlen.

Wir versuchen den Sportlern Grundsätzlichkeit in der Bewegungs-Physik zu vermitteln so dass sie auf dieser Basis selbst unsaubere Bewegungsabläufe erkennen können.

 

Neue Trainingsmethoden

Unser Körper passt sich an die Anforderungen an. Das macht es schließlich aus dass wir Schneller, Stärker, Ausdauernder oder Breiter werden. Gleichartige Trainingsreize über einen längeren Zeitraum können allerdings zu einer Stagnation führen. Durch Veränderung des Belastungsreizes kann dies verhindert werden. Dabei ist nicht nur eine Variation der Intensität, sondern auch der Trainingsinhalte, der Bewegungsdynamik und der Pausengestaltung also auch der Trainingsmethoden möglich. In der Regel hat sich bei den Sportlern ein Trainingsprogramm festgesetzt das schon seit Monaten gleichbleibend praktiziert wird. Wenn im Studio dann Wenige sind bei denen man sich ein paar neue Ideen abschauen kann wird es schwierig mit neuen Methoden. Doch Vorsicht – Abschauen heißt auch hier nicht unbedingt richtig machen.

Wir unterstützen sie auch gerne hier ihr Trainingsprogramm einmal auf neue Reitze umzustellen.

 

Zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten.